Unser Jubiläumsturnier

Die Schachgesellschaft Mengede 1922 wird 100 Jahre alt!

Im Vorfeld der im August hierzu stattfindenden Feierlichkeiten richtete der traditionsreiche Verein am Samstag, dem 25. Juni 2022 ein Jubiläumsturnier aus. Hierbei handelte es sich um ein auf 100 Teilnehmer begrenztes Schnellschachturnier über insgesamt 11 Runden. Jedem Teilnehmer standen 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie zur Verfügung. Teilnahmeberechtigt waren alle Spieler, deren Wertungs­zahl zum Zeitpunkt der Anmeldung unter DWZ 2100 lag.

Zwar konnte die angepeilte Gesamtauslastung aufgrund kurzfristiger, krankheitsbedingter Ausfälle nicht ganz erreicht werden, aber mit letztlich 94 Spielern wurde dennoch ein hervorragendes Starterfeld aufgeboten, das die grundsätzliche Attraktivität eines solchen Turniers vollends widerspiegelt.

Der geräumige Turniersaal


Die Lust auf Schachspielen, und zwar auf einem realen Schachbrett mit einem leibhaftig gegenübersitzenden Gegner, war nach langer pandemiebedingter Auszeit im wahrsten Wortsinne spür- und greifbar! So kamen die angereisten Schachbegeisterten zwar über­wiegend aus NRW, aber es waren auch Spieler aus Hamburg, Quakenbrück oder Baden Baden am Start. Besonders erfreulich war die stattliche Anzahl der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen.

Die Räumlichkeiten des Pädagogischen Zentrums des Heinrich Heine Gymnasiums in Nette boten eine ausgezeichnete Spielstätte, die es erlaubte, die Spieltische und -bretter in angenehmen Abständen aufzubauen. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt und für Frisch­luftaufnahme zwischen den Runden konnte der Schulhof genutzt werden.

Die „zauberhaften Feen“ des Cateringteams


Gleich in der ersten Runde geriet mit dem Setzlistenersten Chris Huckebrink vom SV Ahlen einer der Turnierfavoriten an den Rand einer Niederlage. Ein erster Hinweis auf einen spannenden und umkämpften Turnierverlauf. Dennoch gewann er durch Zeitüber­schreitung seines Gegners die Partie und konnte sich auch fortan in der Spitzengruppe etablieren. Letzteres galt überraschenderweise auch für den jungen Dortmunder Denis Skabs von den Schachfreunden Brackel.

Nach insgesamt acht Stunden, vielen weiteren spannenden Runden und Partien stand das enge Endergebnis schließlich fest.
Die ersten vier mit Geldpreisen dotierten Plätze errangen:

  1. Chris Huckebrink (SV Ahlen 1954) mit 9,0 Punkten
  2. Heinrich Gutheil (SV Turm Drolshagen 2004) mit 8,5 Punkten
  3. Denis Skabs (SF Brackel 1930) mit 8,5 Punkten
  4. Matthias Hahn (SV Linden-Dahlhausen 1922) mit 8,0 Punkten

Darüber hinaus wurden noch zehn weitere, per speziellem „Mengeder Losverfahren“ ermittelte Spieler mit Sonderpreisen bedacht.

Die vier Erstplazierten (von re. nach li.)


Der gelungene und absolut faire Verlauf des Turniers fand großen Anklang. Alle Teilnehmer sorgten dafür, dass die abschließende Siegerehrung, trotz heißer Temperaturen, einen würdigen Rahmen erhielt. Wer wollte, konnte sich mit vom ausrichtenden Verein kostenlos zur Verfügung gestelltem Wassereis abkühlen.

Die SG Mengede bedankt sich ausdrücklich bei Dirk Schiefelbusch (Schiedsrichter) sowie Wilfried Werner Jentzsch und Andreas Goldschmidt (technische Turnierleitung) für die perfekte Unterstützung.

(Christoph Bork)